Datenschutzerklärung 

1. Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als „Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerklärung gilt für alle von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten, erstreckt sich aber nicht auf Internetauftritte Dritter, auf deren Seiten wir auf unserer Internetseite verlinken. Die Datenschutzerklärung gilt sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Tätigkeit als auch insbesondere auf unserer Internetseite, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Onlinepräsenzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als „Onlineangebot“).

Die verwendeten Begriffe in dieser Datenschutzerklärung sind nicht geschlechtsspezifisch.

2. Verantwortlicher

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, vertreten durch Rechtsanwalt Alexander Jeroch (Geschäftsführer), geschäftsansässig Rauchstraße 26, 10787 Berlin.

E-Mail-Adresse: schlichtungsstelle@s-d-r.org
Telefon:  +49(0)30/2844417-0
Impressum:  https://www.schlichtungsstelle-der-rechtsanwaltschaft.de/impressum

3. Datenverarbeitung bei Zugriffen auf die Internetseite

Der Seitenprovider erhebt bei Aufruf unserer Internetseite automatisiert Daten über Zugriffe und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Server Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich der statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Internetseite. Eine Speicherung oder Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Cookies und Tracking-Systeme (wie z.B. Google-Analytics) werden von uns nicht eingesetzt. Die Verarbeitung dieser Daten ist für die Funktionsfähigkeit und Nutzung der Internetseite (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit sowie der technischen Administration erforderlich. Aus den vorgenannten Zwecken folgt auch unser berechtigtes Interesse an der vorübergehenden Speicherung von Daten und Logfiles nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Rechtsgrundlagen der DSGVO, die wir der Verarbeitung personenbezogener Daten zugrunde legen. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Bestimmungen der DSGVO, nationale Datenschutzbestimmungen Ihres oder unseres Wohnsitz-, bzw. Sitzlandes zur Anwendung kommen können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

Einwilligung zu der Verarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben

Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) – Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt. 

Lebenswichtige Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d. DSGVO) – Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.

Öffentliches Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. DSGVO) – Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde

Wahrnehmung eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder die eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, nicht.

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu gehört insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz – BDSG). Das BDSG enthält insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf Löschung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung für andere Zwecke und zur Übermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen sowie die Einwilligung von Beschäftigten. Ferner können Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesländer zur Anwendung gelangen.

5. Kontakt per E-Mail / Online-Antrag

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail (oder via soziale Medien) werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Hierzu gehören u.a. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name und Ihr Anliegen. Diese Daten benötigen wir, um Ihre Anfrage beantworten und die Korrespondenz mit Ihnen führen zu können. Werden uns zur Einleitung eines Schlichtungsverfahrens bzw. im Zusammenhang mit einem Schlichtungsverfahren ergänzende Angaben und Unterlagen per E-Mail übermittelt, speichern und verarbeiten wir die übermittelten personenbezogenen Daten, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und Bearbeitung des Schlichtungsantrages erforderlich ist.

Schlichtungsantrag per Online-Antrag – Auf unserer Internetseite befindet sich auch ein Antragsformular, das für einen elektronischen Schlichtungsantrag genutzt werden kann (Online-Antrag). Wird dieses verwendet, werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegebenen Angaben und Daten an uns übermittelt und von uns gespeichert. Welche personenbezogenen Daten und Angaben im Einzelnen an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske. Bei den mit * gekennzeichneten Eingabemasken handelt es sich um erforderliche Pflichtangaben. In den Kommentarmasken können weitere Angaben zum Schlichtungsverfahren gemacht und in den Upload-Masken zudem Dokumente / Unterlagen an uns übermittelt werden.

Formularmäßig erfasst werden im Online-Antrag:

  • die Kontaktdaten der Antragstellerin / des Antragstellers (Anrede, Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt. E-Mail, Telefon, Mobilfunk, Aktenzeichen, Kanzleiname) 
  • Ziel des Antrages (Reduzierung einer Rechtsanwaltsgebührenrechnung, Rückerstattung von zu viel gezahlter Gebühren, Schadensersatz, Bezahlung einer Rechtsanwaltsgebührenrechnung) 
  • ob die Forderung bereits direkt gegenüber der Antragsgegnerin / dem Antragsgegner geltend gemacht wurde
  • wann und womit die Rechtsanwältin / der Rechtsanwalt beauftragt wurde
  • welche Tätigkeit die Antragsgegnerin / der Antragsgegner ausgeführt hat
  • welche Gebührenrechnungen gestellt und ob diese (vollständig oder teilweise) bezahlt wurden
  • welcher finanzielle Schaden geltend gemacht wird
  • wie dieser Schaden entstanden ist
  • ob die geltend gemachte Forderung höher als 50.000, – € ist
  • ob bereits ein Gericht mit der Streitigkeit befasst ist
  • ob bereits eine Einigung mit der Antragsgegnerin / dem Antragsgegner erfolgt ist
  • ob bereits eine Strafanzeige gegen die Antragsgegnerin / de Antragsgegner erstattet wurde
  • ob bereits eine Beschwerde bei einer regionalen Rechtsanwaltskammer gegen die Antragsgegnerin / de Antragsgegner eingereicht wurde
  • ob bereits eine Schlichtung / Vermittlung bei einer regionalen Rechtsanwaltskammer beantragt wurde
  • ob bereits eine andere Verbraucherschlichtungsstelle kontaktiert wurde
  • ob der streitige Anspruch oder das Rechtsverhältnis in das Klageregister nach § 609 ZPO zu einer Musterfeststellungsklage eingetragen wurde

Zwecke der Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten aus dem Online-Antrag ist die Abwicklung und Durchführung des Schlichtungsantrages. Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse erfolgt, um den Schlichtungsantrag beantworten und die weitere Korrespondenz mit Ihnen führen zu können. Darin liegt auch das erforderliche Interesse an der Verarbeitung. Bei einer Übersendung von personenbezogenen Daten per E-Mail zur Einleitung eines Schlichtungsverfahrens bzw. im Zusammenhang mit einem bereits laufenden Schlichtungsverfahren, dienen uns die übermittelten Angaben und Daten ebenfalls dazu, das Schlichtungsverfahren durchzuführen und abzuwickeln. Erfolgt die Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail außerhalb eines Schlichtungsverfahrens liegt darin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten, um Ihre Anfragen beantworten und die Korrespondenz mit Ihnen führen zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherung ihrer Daten, die uns über den Online-Antrag übermittelt werden ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der an uns per E-Mail übersandten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und ergänzend Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn die E-Mail zur Einleitung eines Schlichtungsverfahrens dient oder im Zusammenhang mit einem bereits laufenden Schlichtungsverfahren steht.

6. Bewerbungsverfahren

Für die Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern, wobei die Verarbeitung der Daten auch auf elektronischem Wege, z.B. per E-Mail erfolgen kann. 

Die Erhebung der Daten dient zur Durchführung von Bewerbungsverfahren. Unser berechtigtes Interesse an einer Speicherung der E-Mail-Adresse der Bewerber liegt darin, Bewerbungen per E-Mail entgegenzunehmen und Anfragen von Bewerbern per E-Mail zu beantworten bzw. weitere Korrespondenz mit den Bewerbern zu führen.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von persönlichen Daten, die uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung übermittelt werden, sind Art. 6 Abs. 1 lit. b, Art. 6 Abs. 1 lit. f und Art. 88 Abs. 1 DSGVO. Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Bewerbers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Soweit wir die Verarbeitung der persönlichen Daten der Bewerber auf unser berechtigtes Interesse stützen, steht den Bewerbern ein Widerspruchsrecht zu, wobei ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass das Bewerbungsverfahren bei Ausübung eines Widerspruchs unter Umständen nicht fortgeführt werden kann. 

7. Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

SSL-Verschlüsselung (https): Um Ihre via unser Online-Angebot übermittelten Daten zu schützen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix https:// in der Adresszeile Ihres Browsers.

8. Übermittlung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommt es vor, dass die Daten an andere Stellen, Unternehmen, rechtlich selbstständige Organisationseinheiten oder Personen übermittelt oder sie ihnen gegenüber offengelegt werden. Zu den Empfängern dieser Daten können z.B. mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten, die in eine Webseite eingebunden werden, gehören. In solchen Fall beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schließen insbesondere entsprechende Verträge bzw. Vereinbarungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empfängern Ihrer Daten ab.

9. Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können, nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Webseiten getätigten Eingaben.

E-Mail-Versand und -Hosting: Die von uns in Anspruch genommenen Webhosting-Leistungen umfassen ebenfalls den Versand, den Empfang sowie die Speicherung von E-Mails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der Empfänger sowie Absender als auch weitere Informationen betreffend den E-Mailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhalte der jeweiligen E-Mails verarbeitet. Die vorgenannten Daten können ferner zu Zwecken der Erkennung von SPAM verarbeitet werden. Wir bitten darum, zu beachten, dass E-Mails im Internet grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg verschlüsselt, aber (sofern kein sogenanntes Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wird) nicht auf den Servern, von denen sie abgesendet und empfangen werden. Wir können daher für den Übertragungsweg der E-Mails zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen.

10. Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter

1&1 IONOS: Hostingplattform für E-Commerce / Websites; Dienstanbieter: 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, Deutschland; Website: https://www.ionos.de; Datenschutzerklärung: https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy.

11. Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (z.B., wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht erforderlich sind).

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist.

Im Rahmen unserer Datenschutzhinweise können wir den Nutzern weitere Informationen zu der Löschung sowie zu der Aufbewahrung von Daten mitteilen, die speziell für die jeweiligen Verarbeitungsprozesses gelten.

12. Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.

Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben und unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, haben Sie ferner das Recht, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere einer Aufsichtsbehörde im Mitgliedstaat, in dem Sie sich gewöhnlich aufhalten, der Aufsichtsbehörde Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sei sollten, dass die Verarbeitung der Ihre Person betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

13. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Zur Ausübung ihrer Rechte sowie bei Fragen oder Beschwerden zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten können sich die Betroffenen an die Schlichtungsstelle wenden: 

E-Mail:  schlichtungsstelle@s-d-r.org
Fax:  +49 (0)30-28 44 41 712

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter mb-datenschutz

Wir bitten Sie, sich bei Fragen oder Beschwerden zunächst direkt mit dem Betreff „Datenschutz“ an die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft zu wenden. 

Die Betroffenen haben zudem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Wer annimmt, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner persönlichen Daten in seinen Rechten verletzt worden zu sein, kann sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Diese geht der Beschwerde nach und unterrichtet den Betroffenen über das Ergebnis. 

Die für die Schlichtungsstelle zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bundesbeauftragte/r für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Graurheindorfer Str. 153
53117 Bonn
Tel: +49 (0)228-997799-0
E-Mail:  poststelle@bfdi.bund.de

14. Begriffsdefinitionen

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine Übersicht über die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begrifflichkeiten. Viele der Begriffe sind dem Gesetz entnommen und vor allem im Art. 4 DSGVO definiert. Die gesetzlichen Definitionen sind verbindlich. Die nachfolgenden Erläuterungen sollen dagegen vor allem dem Verständnis dienen. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert.

Personenbezogene Daten: „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Verantwortlicher: Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Verarbeitung: „Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das Übermitteln oder das Löschen.

15. Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Sofern wir in dieser Datenschutzerklärung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir zu beachten, dass die Adressen sich über die Zeit ändern können und bitten die Angaben vor Kontaktaufnahme zu prüfen.

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand März 2021 und kann jederzeit unter https://www.schlichtungsstelle-der-rechtsanwaltschaft.de/datenschutz eingesehen werden.

Rechtstext von Dr. Schwenke - für weitere Informationen bitte anklicken.